Europäische Freiheits- wie Reichsbewegung
Startseite
Büchersortiment RKK
Kultur
Europa-Bekenntnis als Alternativmodell
Monarchisches Alternativmodell für Europa
Politische Europa-Philosophie-Modelle
In der Tradition stehend .....
Europas Vordenker
=> Archiv 05-01
=> Archiv US 02
Kritische Anmerkungen
Archiv kritische Anmrkg.
Freiheitsende - Zensur
Rückblicke.....
Norbert v. Handel - Mitteilungen
Aus dem Hause von Habsburg-Lothringen
Reichsbürger – Hochadel Deutsches Reich
Betrachtung der Zeit
Auslandsmeldungen
Aktuelles
Kunst + Literatur
nie geführte Gespräche.....
Veranstaltungen:
IMPRESSUM
Kontakt
Beispiel-Unterseite
Forum INT-Wiener-Hofburg-Residenz
Gästebuch
 

Europas Vordenker

https://int-wiener-hofburg-residenz.com/Europas-Vordenker.htm
.......................................................................................................

Alternative Liberitär oder – der Weg in die Freiheit eines sich selbst eleminierenden Systems....
  1. 04. 2021
Das wir in Zeiten eines weltweit wie großen Umbruches stehen, ist ja nun langsam Jedermann erkennbar wie geläufig geworden. Speziell, und darauf wollen wir uns hier im Wesentlichen beschränken, wenn es um die Frage der gesellschaftlichen Zukunft Europas wie der deutschen Völker geht, stehen wir vor einem schier unüberwindlichen Problem.
 
Diese neuen Gesellschaftsversuche einer alten Normenklatura, die sich die Europaidee gekrallt wie korrumpiert hat, versucht nun ständig, den großen runden Steinball, den berühmten Berg hinaufzurollen, um ihn über den Zenit zu bringen, um so seine Probleme, loszuwerden. Allein, der Stein ist zu groß und schwer und je höher er den Berg hinaufgerollt wird, um so beschwerlicher die Rollbewegung und deren Anstrengung und er rollt immer wieder zurück.
 
Dieses Bild kann man nun jedoch auch von einer anderen Perspektive mit Genuß verfolgen, indem man sich bequem zurücklehnt und als frei denkender Mensch, mit leichtem lächeln und machnmal auch hämischen Grinsen ob der Anstrengungen des festgefahrenen Systems zuzuschauen, wie sich eben das System selbst eleminiert. Denn den Stein werden sie nicht über den Zenit rollen werden können, da den Stein, den sie sich selbst geschaffen haben, mit jeder Bewegung größer und schwerer wird.
 
Aber, der freie Geist freier Menschen einer freien Gesellschaft kann in dem Augenblick, wo eben das System sich selbst eleminiert, sich eine neue Gesellschaft schaffen. Ist das System erst einmal erledigt wie fortgespült, kann man den Stein einfach dort liegen lassen, wo er liegt, wie man ihn weder bewegen muß, und schon gar nicht den Berg hinaufrollen sollte. Man umgeht ihn einfach. Denn „viele Wege führen nach Rom“ Und einer dieser Wege liegt im liberitärem Bereich mit der Fragestellung, benötigen wir überhaupt in der heute, technisch verbundenen Zeit überhaupt noch eine Kanzlerregierung oder Ähnliches. Die Antwort ist bekannt und nicht unbedingt neu, nein, wir benötigen sie nicht mehr.
 
In der Europaidee von Prof. Mario Albertini und seines „föderalitischen Manifestes“ klang es bereits an. Es sind hier bereits europafähige, liberitäre Elemente enthalten, die sich auf die Stärkung der Volksgruppen wie Regionen stützen. Diese, mit den heutigen Techniken verbunden, können sehr wohl autark sich gestalten wie verwalten und sich in direkter Demokratie unter Verzicht auf Parteien, seine Vertreter bestimmen. Dieses System in die Spitze weitergereicht wird dann einmal im Jahr durch Delegierte die Jahresthemen abstimmen die aufgelaufen sind, um die Gesamtheit der Volksgruppen und Regionen, die sich auch an der Form alter Staaten ausbilden können, abzustimmen und für das kommende Geschäftsjahr festzulegen. Sondereinberufungen zu Extremsituationen können jederzeit aufgrund der Themenstellung heranzgezogen werden, um diese im gleichen Modus als Aufgabenstellung zur Lösung, kommen lassen. Ansonsten geht alles in gemeinsamer Abstimmung praktischer Arbeit durch die Techniken, die heute vorhanden sind und eine Parteienregierung herkömmlicher Art, erledigt sich.
 
Dieses System baut bei genauer Betrachtung auf das Delegiertensystem der griechischen Monarchie auf, was unbedingt wieder als modernes Vorbild, herangezogen werden darf. Ob das dann einmal in einer Senatsmonarchie einmünden wird, was nicht zu verneinen sein sollte, oder nicht, wird sich dann durch weitere Entwicklungen zeigen.
 
Aber, die Parteienwirtschaft wie Machtmißbräuche und Entartungen, können damit beendet werden. Lehnen wir uns also zurück und schauen zu, wie sich das System selbst erledigt.
 
R. Kaltenboeck-Karow, Autor

.......................................................................................................

Zerstört was Euch zerstört und fangt neu an!
 
21. 04. 2021
Via: Markus Streibel
t2t SpdoSrfantnsordel.d  ·
https://www.youtube.com/watch?v=wOgdiidKUoA
...... der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte !!!!!
Nick Griffin spricht im Europa-Parlament!
youtube.com
Nick Griffin spricht im Europa-Parlament!
Auch im EU Parlament wird die Wahrheit gesprochen!Man muss nur hinhören!Informiert euch! "Kalergi-Plan" "Der Europapreis (Kalergipreis) geht auf den Diplomat...
 
.......................................................................................................

Mystik der Wertschöpfung wie der monetären Grundlagen der BRD und Europas.
  1. 04. 2021

Einst war es so, das der Wert der Währung von der Wertschöpfung der Warenproduktion im Kreislauf von Herstellung und Kaufkraft geregelt ward.
 
Heute ist es so, das wir drei Säulen der Wertschöpfung haben, die als Grundlage von Monetärwirtschaft herangezogen werden, um sie zu begründen.
 
Wir sehen, das nur noch ein geringer Prozentsatz der Wertschöpfung z.B. der BRD, durch Arbeitsleistung erzielt wird, die als Grundlage von Kaufkraft den Staat zu finanzieren hat. Dieser Teil der Wertschöpfung ist im Verhältnis zwischen Kapital und Arbeit, lange unterbewertet. Als Ergebnis müsste eigentlich die Innenlandsnachfrage mangels ausreichender Kaufkraft, gering ausfallen.
 
Die zweite Säule der Wertschöpfung zur Bewertung der monetären Stellung der BRD ist die Industrie wie Nebengewerke und deren Wertschöpfung im Exportgeschehen. Eine Säule auf wackeligen Füssen, die mittelfristig aus vielerlei Gründen, keine Sicherheit erzeugt.
 
Die letzte und interessanteste Säule der Wertschöpfung durch Kaufkraft, sind alle Bereiche des überebordenen öffentlichen Dienstes wie ihrer Nebenstellungen, die aufgrund der höheren Einkommensart als die Normalbeschäftigten wie deren Rentengrößenordnungen, durch die Regierung durch Subventionierung, Wertschöpfung durch künstliche Kaufkraft erzeugt, die die Binnenwirtschaft am Laufen hält.
 
Diese Entwicklungen haben sich jedoch derart voneinander getrennt, das nun die Idee vorherrscht, das gesamte monetären Geschehen, das den Wert der Währung eines Lande steuert, nun in öffentliche Hände der Steuerung zu legen durch Abschaffung von Bargeld, wie künstlich erzeugtem Kontogeld, in Teilen auch sogenannte Bitcoin, praktisch als weltweit einheitlich festgelegten Handelstauschobjekten.
 
Nehmen wir es heute genau aufgrund der in der BRD üblichen Ausbeutung von Kaufkraft wie monetären Überzieheungen, muß man feststellen, formal ist die BRD Pleite. Allein diese künstlichen Kriterien und die Einbindung in den Euro halten das System am Laufen. Kommt es zum Kunstgeld ohne Bargeld im reinen Kontensystem, so sind auch Inflationen wie Staatsüberschuldungen letztendlich irrelevant geworden, da das monetäre Gefüge der Festlegung eines Verwaltungsgebietes wie z.B. die BRD als Mittelpunkt der Wirtschaftsleitung einer EU, spekulativ politisch geregelt werden kann, Jegliches Privatvermögen wie Individualvermögen und Immobilienwerte im Privatbesitz, sind formal im Privatbesitz, letzenlich jedoch Staatseigentum, da es zur monetären Masse eines Wirtschaftsgebietes gehört.
 
Die Demokratie und individeulle Freiheit wird danach formal nicht angegriffen, allein diese Dinge regeln sich dann nach politischen, übergeordneten Notwendigkeiten, siehe die heutige Pandemie, die dann von der Politik bestimmt wird und dem Volke im Rahmen ihrer Freiheitsrechte als alternativlos verkauft werden. Allein um die Freiheiten und die Demokratie wie Staatsordnung mit seinen Rechtsvorgaben, zu sichern.
 
Dieser Vorgang wurde von anderen Analysten bereits als neuer Faschismus beschrieben, der im Mantel der Freiheit wie der Demokratie daher kommt und somit auf Gewalt der Waffen verzichten kann. Denn alle dann von der Politik erlassenen Maßnahmen dienen nur der Notwendigkeit, dem Volke zu dienen. Opposition zu diesem System gilt dann als Untugend, ehrenlos wie volksgefährdend, was nicht zugelassen werden kann. Übersetzt kann man dann auch sagen: „Wer Freiheit will, kuscht!“
 
Diese Entwicklung wäre nur noch aufzuhalten, wenn man die Überlegungen von Norbert v. Handel folgt, siehe: https://int-wiener-hofburg-residenz.de/Norbert-v-.--H..

….......................................................................................
Gastbeitrag von Norbert v. Handel - at

Eine Kulumne von NvH – gültig auch für die BRD
1POLITISCHES TELEGRAMM(177)
13. 04. 2021

1) Reform der EU
 
Setzen sich die Reformkräfte der konservativ-progressiven Kräfte in Europa durch, könnte eine Neuordnung an Haupt und Gliedern der Europaidee erfolgen, die eine Zerstörung durch die Flutung von kulturfremden Menschen, wie Zerstörung der inneren Strukturen und Errungenschaften von über 2000 Jahren Europgeschichte erhalten, wie die Genderideologien, die diese Zerstörungen zum Ziele haben, beenden.
.......................................................................................................

EU-NATO-Komplex-Vertreter Manfred Weber erwägt neue Sanktionen gegen Russland
 
11. 4. 2021
 
Manfred Weber erwägt neue Sanktionen gegen Russland
08:56 11.04.2021 (aktualisiert: 09:20 11.04.2021)