Hier können Sie direkt auf meine Bücher zugreifen https://kdp.amazon.com/de_
 
Eigene Werke
Startseite
Norbert v. Handel - Mitteilungen
Norddeutsche Einsichten
IMPRESSUM
 

https://kdp.amazon.com/de_

Startseite

............................................................................

 

Schlussmitteilungen

  1. 11. 2022

 

 

Liebe Internetfreunde und Anhänger von mir. Es ist nun so weit. Die lange vorbereitete Schlußphase meiner Beteiligungen im Netz, gehen dem Ende entgegen. Mit dem 31. 12. 2022 wird Schluß sein.

Ich hoffe aufrichtig, einen Wenigen ein wenig Freude mit meinen Beträgen geliefert zu haben wie Erkenntnisse, die so manches Mal nicht in den Zeitgeist passen. Über meine Zeit hinaus stehen jedoch meine Erkenntnisse und ein weinig Weisheit all Denen zur Verfügung, die das freie Denken und die Neugierde noch nicht eingeschläfert haben, wie sie auch nicht bereit sind, sich dem Massendenken, egal won welcher Seite er kommend, sich unterzuordnen, geschweige denn anpassen wollen.

 

 

Deshalb darf ich an dieser Stelle an die vielen Kolumnen erinnern, die ich schrieb, und die ja offensichtlich für ewig im Netz zu finden sein werden, da das Netz ja nicht vergißt. Weiterhin erinnere ich an meine zeithistorischen Bücher der Entwicklung der deutschen Völker in Europa von 1871 bis 1939, wo die Ereginisse, das Leben, wie der Zeit anders beschrieben stehen, als in normalen Geschichtsbüchern geschrieben steht. Denn es sind Erzählung aus Protokollen und Aufzeichnungen von Beteiligten der Zeit.


Weiterhin sei an den Bereich Zivilisations- wie Religionsgeschichte erinnert, wo meine Forschungen, ausgehend von meinen Großvater, mich in den Weltraum entführte und ich Dinge erforschen durfte, die geeignet sind, wie eben ein EvD und Andere es bereits ähnlich konnten, die Menschheitsgeschichte aus den Angeln zu heben. Wobei sich die meisten Forschungen irgendwie ergänzen und der berühmte Titel von EvD, in der Tat ein genialer Titel und punktgenau daher kommt: „Erinnerungen an die Zukunft“. Hier findet der geneigte wie neugierige Lese keine Wiederholung des lieben EvD., sondern ausgehend von einer völlig anderen Maxime und anders gesetzten Prioritäten eine Aufschlüsselung der kosmischen Geschichte unseres Sonnensystems, in das die Erde eingebunden ist und eigentlich teilweise andere Ergebnisse zeitigt, als die sonstigen Forschungen.

 

 

Auch was meine Arbeiten von Gemälden angeht, so habe ich diese aus körperlichen Gründen eingestellt, auch wenn diese Bilder einen Blick in meine Seele zulassen. Diese Arbeiten als mein spätes Lebenswerk betrachtet, werde ich in aller Bescheidenheit der Welt hinterlassen, der ich nun zurufen darf, gehet den Weg des Lichts, denn der Weg des Lichts ist der Weg der Erkennntis, der Weisheit, wie der Liebe zum Leben und zur Wahrheit. Widerstrebe demm allgegenwärtigen Trend des Weges des dunklen Lichtes, was der Weg ist, die Menschheit zu verschlingen und in das Vergessen des Universums zu führen. Als gescheitertes Experiment einer neuen Wesenheit auf der Erde von den sogenannten „Göttern“, die uns ihren Odem schenkten und uns die Anleitungen gaben, wie wir den Weg zum Licht gehen mögen.


Deshalb möchte ich diese Mitteilung nun mit den Weisheiten von Dr. Otto von Habsburg beenden und danke Denen, die sich so treu zeigten und auch meinen Humor in vielen Dingen teilten.

Euer Rainer Kaltenboeck-Karow      
   

Dr.Otto von Habsburg:

wer seine Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“



............................................................................

Neue Bücherliste im unteren Teil dieser Seite!


Wiedersehn Freunde....
  1. 06. 2022
von R. Kaltenboeck-Karow

 
Wiedersehn Freunde,
Die Zeit mit Euch war schön
Alles geht einmal zu Ende
die Welt wird weiter sich drehn.
 
Meine Arbeit ist zu Ende
Mein Kampf der bleibt bestehn,
Doch auch Kämpfer, Generäle
Müssen im Alter dann ruhn
 
Möge von mir etwas bleiben
Der Ruf nach Freiheit und dem Recht
Der das Leben immer leitet
auch wenn ich geh – bleibet es
 
Die Stimme der Vernunft
Die Stimme Menschlichkeit
In Freiheit mög sie wachsen
Gedeihen – sich verbreiten
 
Wiedersehn Freunde,
meine Zeit ist jetzt um,
ich nehme mir die Freiheit
die letzten Tage auszuruhn.
 
Die Welt, sie dreht sich weiter
es sind jetzt neue Leute dran
zu Kämpfen, zu Bereiten
diesen Weg als Lebensbahn......


............................................................................

Ein Meilenstein meiner Jugend....

  1. 07. 2022

Diese beiden Stätten sind meine Jugendheimat gewesen, die mich bis heute geprägt haben!

Universität Pavia

Die Universität von Pavia ist eine der ältesten akademischen Einrichtungen der Welt. Sie wurde 825 von König Lothar I. als „Schule für Recht, Rhetorik und Geisteswissenschaften“ gegründet und 1361 vom Heiligen Römischen Kaiser Karl IV. offiziell als „Universitas Studiorum“ gegründet.